ZWICKL?

Was bedeutet „ZWICKL“?

Die Schwandorfer Dokumentarfilmtage heißen ZWICKL. „Zwickl“, so nannte man in Bayern früher die zwei-Mark-Münze. Heute wird der Begriff im saloppen Umgangston zwar eher selten auf die zwei-Euro-Münze angewandt, kommt jedoch bei den Schwandorfer Dokumentarfilmtagen wieder öfter in Gebrauch.
Das Festival findet in der bayerischen Kleinstadt Schwandorf statt, so soll der Name an die gesellige Lebenskultur der Bayern und an ihre Liebe zu Festen erinnern, „wo die Leut` zamkommen“.
Aber natürlich heißen die Schwandorfer Dokumentarfilmtage vor allem aus einem Grund so: Jeder Besucher, egal ob alt oder jung, zahlt pro Film nur zwei Euro, also einen ZWICKL.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close